Individuelle Hilfen

Unter Individuellen Hilfen verstehen wir innovative und qualitative Dienstleistungen, die im Rahmen ,Hilfe zur Erziehung´ (§27 ff SGB VIII) und darüber hinaus auf den einzelfall-orientierten Bedarf von Kindern, Jugendlichen sowie jungen Volljährigen und Familien zugeschnitten sind. Darunter zählen überwiegend ambulante, aber auch stationäre Hilfeformen in den Bereichen:

 

 

Der Bereich Individuelle Hilfen des DiFa e.V. ist daran interessiert, Hilfen nach Maß zu initiieren und gegebenenfalls zu arrangieren. Entscheidend ist allein der Jugendhilfebedarf sowie die Geeignetheit und Erforderlichkeit der Leistung im Einzelfall.

Die Leistungserbringung ist eingebunden in eine interne Qualitätsentwicklung:

So zählen

  • der Einsatz von Fachkräften
  • eine professionelle Prozessbegleitung,
  • transparente Dokumentation und gestaltende Evaluation,
  • regelmäßige Supervision,
  • kollegiale Beratung, Fachberatung
  • und Fortbildungen

zu unseren Standards.

Die Umsetzung des Auftrags (Hilfeplan) wird durch unsere Arbeitsprinzipien flankiert.

Aktuelles

Tiergestützte Pädagogik mit Therapie-Begleithund

Im Rahmen tiergestützter Pädagogik und Krisenintervention ist der Therapie-Begleithund Ginzou (japan. Kosewort „silberner Junge“) für uns im Einsatz.
In seiner täglichen Arbeit begleitet er unsere Kollegin Bianca Manegold, die eine ISAAT-zertifizierte Ausbildung in tiergestützter Pädagogik, Krisenintervention und Therapie absolviert hat.

Warum tiergestützte Arbeit in der Jugend- und FamilienHilfe?

Hunde gehen unvoreingenommen auf die Menschen zu. Sie schenken Nähe, Sicherheit und Vertrauen und reagieren sensibel auf Stimmungen und Gefühle. Dadurch können sie emotionale Unterstützung anbieten und uns helfen, Gefühle, Fähigkeiten und Ressourcen wiederzuentdecken.

Hunde motivieren uns mit unserer Umwelt neu in Kontakt zu treten.

Einsatzmöglichkeiten:

Ginzou leistet bereits seit seiner Welpenzeit sehr erfolgreich emotionalen Support bei posttraumatischen Belastungen, Borderline-Persönlichkeitserkrankungen, dissozialem Verhalten und Identitätsstörungen.

DiFa-Cup

 

Am Sonntag hat das erste interne DiFa-Fussball-Turnier stattgefunden.

Zwei Mannschaften von Start up und Start up Plus haben erfolgreich daran teilgenommen.

Dank des tollen Wetters und der guten Organisation hatten alle Beteiligten viel Spaß, sodass für den Herbst das nächste Turnier in Planung ist.

Wir freuen uns darauf!

 

Hier einige Eindrücke:


Entschuldigung!

Da Sie einen nicht aktuellen Browser verwenden
kann die Seite verein-difa.de nicht korrekt angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder
laden Sie sich einen dieser modernen Browser herunter:


Vielen Dank für Ihr Verständnis!